KinderTurnOlympiade

Am 15. – 17. Juli 2016 fand die 5. Bayerische Kinderturnolympiade in Neumarkt statt. Die Mädchen vom TSV Stein turnten im Rahmen der Turntalentiade ihre Bayerischen Einzelmeisterschaften.Zu Beginn des Tages starteten die Mädchen Marie Binzenhöfer, Elisa Tretter, Vanesa Frankovic und Klara-Beeke Höll, der Altersklasse 6. Marie turnte einen nahezu fehlerfreien Wettkampf und konnte mit einer sehr guten Wettkampfleistung von 48,350 Zählern den 3. Platz erreichen uns sicherte sich eine Medaille bei ihrer ersten Bayerischen Einzelmeisterschaft. Elisa turnte besonders am Sprung und Barren sehr saubere Übungen, jedoch musste sie am Ende durch Unsicherheiten am Balken einige Plätze in Kauf nehmen und wurde somit 6. Platzierte in einem Teilnehmerfeld von insgesamt 18 Turnerinnen. Vanesa turnte nach einer längeren Pause aus gesundheitlichen Gründen ebenfalls ihre ersten Bayerischen Meisterschaften im Rahmen der Kinderturnolympiade. Besonders am Sprung konnte sie eine sehr gute Wertung erturnen. An den anderen drei Geräten fehlte ihr jedoch noch image1die nötige Sicherheit im Wettkampf, weshalb sie den 13.Platz erreichte. Klara-Beeke hatte bei der diesjährigen Talentiade in Neumarkt den ersten Wettkampf ihrer noch sehr jungen Turnkarriere. Mit ihren 5 Jahren war sie eine der Jüngsten im Teilnehmerfeld, weshalb sie sehr stolz auf sich sein kann.

In der Altersklasse 7 gingen fünf Turnerinnen vom TSV Stein an den Start. Jede von ihnen konnte an dem einen oder anderen Gerät mit einer guten Leistung glänzen. Lina Graf zeigte am Boden eine Übung über ihrem bisherigen Trainingsniveau und konnte sich ebenso an den anderen Geräten verbessern. Ihre Vereinskollegin Maya Lentzsch, die im Großen und Ganzen einen souveränen Wettkampf turnte, konnte ebenso ihre persönlichen Leistungen steigern. An fast allen Geräten erreichte sie bessere Wertungen als noch beim vergangenen Wettkampf in Veitshöchheim.
Zoi Galatidis schaffte es als einzige unter ihren Vereinskolleginnen, den geforderten 90-Grad-Rückschwung am Reck anerkannt zu bekommen. Leider blieb sie an den restlichen Geräten unter ihren Möglichkeiten und erreichte somit den 17. Platz. Anni Hausenbigl turnte eine sehr schöne Bodenübung und wurde mit 13,500 Punkten an diesem Gerät belohnt. Dennoch musste sie am Balken einen Sturz in Kauf nehmen und erturnte sich somit den 10. Platz. Anna Porstner die wegen eines Schlüsselbeinbruchs eine lange Trainingspause einlegen musste, konnte in den Wochen vor dem Wettkampf einiges wieder aufholen. Ihre Bestleistung konnte sie jedoch noch nicht wieder abrufen. Dennoch erturnte sie an diesem Tag die höchste Bodenwertung ihrer Altersklasse und landete damit hinter ihrer Teamkollegin und Freundin Anni, in der vorderen Hälfte des großen Teilnehmerfeldes von 44 Turnerinnen.image4

Ebenso gingen in der Altersklasse 8 vier Turnerinnen des TSV Stein an den Start. Besonders Kim Brückner und Johanna Spinn steigerten sich zum letzten Wettkampf in Veitshöchheim deutlich. Endlich konnte auch Kim am Stufenbarren die geforderte Pflichtübung mit beiden Kippaufschwüngen zeigen. Dies verbesserte ihre Endnote am Barren um 3,50 Punkte, weshalb sie sich auch in der Gesamtwertung steigerte. Johanna konnte diesmal sehr souverän mit ihren Pflichtübungen glänzen. An allen vier Geräten zeigte sie saubere Übungen und platzierte sich damit knapp hinter den Top Ten auf dem 11. Platz von insgesamt 29 Turnerinnen. Maxime Schuh erturnte sich mit guten Pflichtübungen innerhalb ihres Trainingsniveaus einen Platz im Mittelfeld aller Starterinnen. Antonia Reichel turnte an allen Geräten solide Pflichtübungen und erlangte dafür gute Wertungen. Dennoch blieb sie unter ihren Trainingsleistungen und schaffte es damit nicht, sich einen Platz auf dem Treppchen zu sichern und erreichte den 8. Platz, der auf eine Steigerung im Herbst hoffen lässt.

Wir gratulieren allen Mädchen und wünschen euch eine erholsame Sommerzeit!